Toskana am Meer - oder die Versilia

Toskana Meer
Wenn man anfängt sich mit der Toskana auseinander zu setzen, muss man unbedingt den ersten Strich führen – den die Kontraste sind wirklich groß. Toskana am Meer und Toscana Inland. Jeder Reiseführer wird einem sagen, daß sich die Toskana in Mittelitalien befindet und vom Apenin bis zum Thyrrenischen Meer reicht. Die Landschaft, Natur, Kunstsammlungen und Kulturstädte haben sie für den internationalen Tourismus zu einem Magnet gemacht. Und dann kommen lange Sandstrände, steile Klippen und seichte Hügeln mit Blick auf die toskanischen Inseln mitten im kristallklarem Gewässer – diesen Teil nennen wir Toskana am Meer.
Villa il Segreto
Die Versilila ist für dank ihrer Sehenswürdigkeiten berühmt, aber in erster Linie dank ihrer Küste. Typische breite Sandstrände findet man vor allem zwischen Viareggio und Torre del Lago, idealer Urlaubsorte sind auch Pietrasanta, Forte dei Marmi und Camaiore. Im 16. Jahrhundert fing Michelangelo an lokalen Marmor zur wertvollen Stauen zu verarbeiten, was zu einer Tradition wurde, die bis heute anhält. Gerade Pietrasanta mit ihren vielen Galerien und Workshops bietet jedes Jahr viele interessante Ausstellungen und Märkte an. Sein Pendant am Meer heisst Marina di Pietrasanta und ist vor allem für Familienurlaub geeignet.
Camaiore – die lange etwas vergessen Ortschaft reich an romanische Bauwerke am Fuße der Apuanischen Alpen mit einem historischen Zentrum. Hier versammeln sich die Einheimischen jedes Jahr im Sommer zu einem ganz besonderen Fest –nachts entstehen hier auf den Straßen Bilder aus frischen Blumenblüten und Sägemehl. Die Prozession am nächsten Tag und viele Touristen würdigen sie dann für einen langen Tag. Am Meer wird die Ortschaft Lido di Camaiore genannt.
Pietrasanta
Dann gibt es noch Viareggio – Jahrhunderte die einzige Verbindung der Stadt Lucca zum Meer. Heute berühmt vor allem wegen Karneval. Man findet schicke Kaffees, Diskotheken und Jugendstilhäuser. Es gibt genug Gründe, um in der Versilia einen Urlaub zu verbringen. Jeder kommt hier auf seine Kosten. In der Nähe des Pinienparks Versiliana haben sich schon im letzten Jahrhundert italienische Intellektuelle in einer berühmten Villa getroffen und ausgetauscht. Einer der bekanntesten ist bis heute Giacomo Puccini, der am Ufer des Sees Massaciucoli in Torre del Lago gelebt und komponiert hat. Heute ist sein Geburtshaus fürs Publikum geöffnet und jedes Jahr im Sommer findet hier mittlerweile sehr berühmter Festival statt – 2017 startet man am 14.7. mit Turandot an und wird am 18. August mit Madame Butterfly beendet. Nach solch einer Reise verbindet man nicht nur die Worte Pizza und Pasta mit Italien, aber auch Kunst und schöner Urlaub am Meer in der Toskana.