Cinque Terre – Fünf italienische Perlen der Natur

riomaggiore
Die italienische Riviera ist voll von romantischen Städten, die sich an die Küste schmiegen. Dort können Sie eines der weltweit schönsten Küstenlandschaften bestaunen: die Cinque Terre

Beeindruckend erheben sich mit mediterranem Flair bewachsene Steilküsten aus dem Meer. Drumherum begrüßen Sie pastellfarbene Häuser, die darauf warten, erkundet zu werden.

Die Landschaft der Cinque wurde im Jahre 1998 zum UNESCO Weltkulturerbe deklariert.
Sind Sie zu Besuch in den Cinque Terre sollten Sie sich soviel Zeit und Ruhe gönnen, wie Sie benötigen. Nur so können Sie den Charme der farbenfrohen Häuser und ihre Bewohner in ihrer ganzen Pracht kennenlernen
Monterosso

Typische Mitbringsel der Cinque Terre

Ganz gleich wo Sie der Weg durch die Cinque Terre hinführt, werden Ihnen kleine Geschäfte begegnen. Dort können Sie typische Produkte der Cinque Terre kaufen, wie etwa der Cinque Tere Wein, Sciacchetrá der Dessertwein, Anchovis und natürlich das weltberühmte ligurische Pesto.
Cinque Terre

Die fünf Dörfer der Cinque Terre

Dabei werden Sie vor allem folgende fünf Dörfer in ihren Bann ziehen:
5 Terre

Riomaggiore – Romantik liegt in der Luft

Wer nach Riomaggiore kommt, wird von der vielerorts spürbaren Romantik überwältigt sein. Sie ist das Ergebnis jahrelangen Fleißes und Überlebenswillen der Einwohner. Sie schufen 1000 Kilometer Steinmauern, um den Bergen Land abzugewinnen. Land auf dem sie heute den hochangepriesenen Cinque Terre Wein anbauen.
Vernazza

Manarola – ligurische Idylle gepaart mit gotischem Einfluss

Manarola besteht lediglich aus einer kleinen Bucht und einem ins Meer ragenden Hügel. Nach der Stadt Corniglia ist Manarola mit nur 350 Einwohnern das zweitkleinste Dorf des Nationalparks Cinque Terre. Äußerst sehenswert dort ist die aus dem 14. Jahrhundert stammende gotische Kirche San Lorenzo. Begeben Sie sich zur Uferpromenade oder geschäftigen Hauptstraße können Sie die ligurische Idylle mit Fischerbooten und anderen Erinnerungsstücken aus der Vergangenheit besichtigen.
Meerblick

Corniglia – eine Perle auf einem Felsen

Vom Meer aus erscheint das Dorf Corniglia wie eine Perle auf einem Felsen. Dort erwartet Sie auf einer Terrasse ein wunderschöner Blick über das Meer und den anderen vier Dörfern der Cinque Terre. Corniglia liegt etwa 100 m über dem Meer und beherbergt etwa 200 Einwohner.
Corniglia

Vernazza – das schönste Dorf der Cinque Terre

Mit nur 950 Einwohnern und einer malerischen Lage hat sich Vernazza zum schönsten Dorf der Cinque Terre gewandelt. Erreichen Sie Vernazza über den Steilküstenwanderweg von Monterosso, können Sie einen spektakulären Blick über die Cinque Terre genießen. Spazieren Sie durch den Ortskern wirkt er auf den ersten Blick klein, dafür aber sehr belebt mit kleinen Restaurants und Cafés.
Monterosso sul mare

Monterosso al mare – Ein Ort für Aktivurlauber

Aufgrund seines milden Klimas und der sauberen Luft ist Monterosso al Mare zu jeder Zeit ein wahrer Touristenmagnet. Insbesondere Erholungssuchende kommen für einen Aktivurlsub dorthin. Dies liegt daran, dass Monterosso al Mare mit einem Strand und kristallklarem Wasser gesegnet ist. Eine wunderbare Kombination, um bei Wanderungen und mediterranem Essen die Seele baumeln zu lassen.
Cinque Terre

Eine Wanderung durch Italiens schönste Küstenlandschaft

Die beeindruckendste Art, die Landschaft der Cinque Terre zu erkunden ist über den Cinque-Terre-Küstenwanderweg. Er gehört zu den berühmtesten italienischen Wanderwegen. Dabei verbindet der Fußweg alle fünf Dörfer von Riomaggiore bis Monterosso miteinander.

Wanderwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden
Auf Ihrem Wanderweg laufen Sie auf schmalen Pfaden durch Oliven- und Weinhänge. Der Küstenwanderweg mag zwar nur 15 Kilometer lang sein. Jedoch ist diese Strecke von teils beträchtlichen Höhenunterschieden gekennzeichnet. Insbesondere die Wege zwischen Corniglia, Vernazza und Monterosso sind sehr herausfordernd, sodass ein Mindestmaß an Ausdauer und Trittsicherheit von Vorteil ist. Weniger anstrengend erscheint da der Fußweg Via dell Amore zwischen Riomaggiore und Manarola. Dieser ist als Boulevard anzusehen und im Sommer sehr überlaufen.

Festes Schuhwerk ist Pflicht
Um das Tragen von festem Schuhwerk kommen Sie nicht herum, auch nicht im Sommer. Mittlerweile ist festes Schuhwerk Pflicht und wird bei Nichtbeachtung mit hohen Strafen geahndet.
Riomaggiore

Beste Reisezeit für die Cinque Terre

Die bildliche Schönheit der Cinque Terre ist zu jeder Jahreszeit eine Faszination. Während Sie das Meer bis Oktober mit einer wohligen Wärme begrüßt, genießen Sie bei Anreise in der Nebensaison angenehme Bedingungen für eine Erkundungstour. Die Cinque Terre werden bei vielen Italienreisenden als kleinen mehrtägigen Zwischenstopp zum Innehalten gewählt. Wirklich entspannend ist es bei einem Aufenthalt in Vernazza am Strand. Wenn man mit einem Glas Wein dem Vogelgezwitscher und dem Meeresrauschen folgt.

Tipps zum Besuch der Cinque Terre
Damit Sie auf Ihrer Erkundungstour auch sämtliche Besonderheiten des UNESCO Weltkulturerbes aufgreifen und hautnah erleben, geben wir Ihnen einige Tipps an die Hand:
Jedes Dorf besitzt einen eigenen Trinkbrunnen. Daher sollten Sie stets eine nachfüllbare Flasche mit sich führen, um sich mit Wasser zu erfrischen.
Möchten Sie bei ihrem ausgedehnten Ausflug authentisch ligurisch und lecker essen? Dann sind Ihnen frittierte Meeresfrüchte als Snack sehr zu empfehlen. Beim Stichwort Kulinarik sei der Cinque Terre DOC Wein nicht außer Acht zu lassen. Mit dem Kauf einer Flasche verführen Sie Ihren Gaumen nicht nur mit einem frischen und aromatischen Geschmackserlebnis. Nebenbei unterstützen Sie durch den Kauf auch regionale Winzer.